Seniorenfitness

Seniorenfitness

Ist Fitness nicht nur für junge Leute gedacht? – Nein

Trainiere ich mit Gleichaltrigen? – Ja

Ist das Programm bzw. die Kurse überhaupt etwas für mich? – Ja

Werde ich an den Geräten eingewiesen? – Ja

Gibt es einen Eingangscheck um meine allg. Fitness zu analysieren? – Ja

Werden meine Krankheiten wirklich berücksichtigt? – Ja

Ist Seniorenfitness auch etwas für die Seele? – Ja

Kann ich mich nach dem Training/Kursen auch erholen? – Ja

Je älter man ist um so wichtiger wird Sport!

Je älter man ist, desto wichtiger ist es, dass man etwas für seinen Körper tut. Älter werden ist nicht gleichbedeutend mit einschränken der Aktivitäten. Ganz im Gegenteil, regelmäßiges Training kann den 50plus jährigen helfen, genetisch bedingte Alterungsprozesse, wie zum Beispiel Knochenabbau oder Herzkreislauferkrankungen entgegenzuwirken.

Es treffen sich bei den Trainingsstunden Mitglieder ähnlichen Alters, die deshalb auch ähnliche Probleme und Zielvorstellungen haben. Im Vordergrund steht generell die Verbesserung des körperlichen Wohlbefindens und der eigenen Konstitution.

Bevor Du allerdings nach einem individuellen Trainingsplan selbständig trainieren kannst, führen wir einen Eingangs-Check durch. Diese Analyse beinhaltet mehrere Punkte, wie…

  • Fitness- und Gesundheitsanalyse, welche der
    Feststellung körperlicher Einschränkungen dient
  • Körperfettmessung mit anschließender Auswertung
  • Test der Herzkreislauffunktion
  • Kontrolle des Blutdruck und Ruhepuls

Entsprechend der Auswertung der vorgenommenen Analysen wird ein individueller Trainingsplan für Dich erstellt. Das Training unter Betreuung kann nun beginnen.

Des Weiteren kannst Du in der Fitness Stadt an einer Fitness Straße speziell für Senioren trainieren.

Menü